Immergrün trotz Zeit und Wetter, Pflänzchen, zart und fest und schön, Smaragdfarben Deine Blätter,
Könntest bei den schönsten stehn!

Denn der Freieste von allen,
Dessen Blick man nie bestach,
Rousseau fand an Dir Gefallen,
Ward gerührt, wenn er Dich brach –

Wenn er Deinen zarten Stengel
Selten froh in Händen nahm,
Zagend, forschend, suchend Mängel,
Und zum Vorschein keiner kam!

Pflänzchen, liebstes mir von allen,
Ewig halt ich treu zu Dir:
Rousseau konntest Du gefallen,
Warum also nicht auch mir?