In sieben kleinen Kabusen,
in einem Püffchen am Meer,
sitzen sieben Mesusen
ohne Verkehr.

Die Dampfer fahren leider vorbei,
Gott sei’s geklagt.
Die Damen sind aus dem Schneider,
wie man so sagt.

Sie stricken Strümpfe für Neger,
und Jahr um Jahr
kommt nur der Schornsteinfeger
und der Missionar.

Sie werden sauer und böse
und endlich fromm und recht.
In der ganzen Diözese
staunt man nicht schlecht.

Vorüber stiemt der Dampfer,
vorüber gleitet der Kahn.
Die Damen riechen nach Kampfer
und Baldrian.

Das Fett fällt von den Rippen,
das Püffchen wird zum Stift.
Sieben magere Hippen
schrumpfen und speien Gift.